Das Projekt

Wenn junge Menschen die in Österreich geboren sind mit jungen Menschen im Asylverfahren gemeinsam an einem Theater– und Tanzprojekt teilnehmen, dann wird Integration vom theoretischen Konzept zu gelebter Praxis: voneinander lernen, miteinander gestalten, gemeinsam etwas auf die Bühne bringen.

Das ist TheaterFlucht!

Die Idee hinter dem Projekt: junge Menschen zusammenzubringen, die ansonsten aneinander vorbeileben. Die TeilnehmerInnen lernen sich in einem offenen, kreativen und fördernden Umfeld kennen. So können unterschiedliche Lebensgeschichten erfahren, gegenseitige Vorurteile ab– und Vertrauen aufgebaut werden.

Theaterimprovisation, Tanz und kreative Angebote bestimmen das Programm. Täglich wird von 10 Uhr vormittags bis 17 Uhr nachmittags gemeinsam getanzt, improvisiert, gespielt und an einer Aufführung gearbeitet, die am Ende der beiden Wochen Familien, FreundInnen, Bekannten und Interessierten präsentiert wird. In diesem Jahr richtet sich TheaterFlucht unter dem Motto „Räume für junge Mädchen und Frauen“ gezielt an weibliche Interessentinnen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren. Auch im Sommer 2016 werden wir wieder spielerisch Brücken bauen!